Ml. E-Jugend kämpft von der ersten bis zur letzten Minute

Ml. E-Jugend kämpft von der ersten bis zur letzten Minute

von Redaktion

JSG männliche E-Jugend

Am Sonntag hatten unsere Jungs die HSG Bachgau zu Gast. Von der Erkältungswelle betroffen, hatten wir zu Beginn nur einen Auswechselspieler auf der Bank. Auch ein Teil der anwesenden Jungs waren nicht 100% fit. Dennoch gelang es unserer Mannschaft eine tolle Leistung abzurufen. Im Spiel 3 gegen 3 zeigten sich die Jungs sehr aufmerksam und konnten vor allem in der Abwehr viele Bälle erobern. Zusätzlich war Patrik Jeler, der zu Beginn der ersten Halbzeit im Tor stand, seiner Mannschaft ein guter Rückhalt. Im Angriff gelang ein gutes Zusammenspiel bis vor das gegnerische Tor. Obwohl man das ein oder andere Mal an dem starken Torhüter der Gegner scheiterte, konnten wir großartige Treffer verzeichnen.

 

In der zweiten Hälfte wurde der Ball sehr zügig nach vorne gespielt. Dies gelang deutlich sicherer als in den Spielen zuvor. Mex Koch, war in dieser Spielphase von dem Gegner in kaum einer Situation zu halten. Auch in der Abwehr kämpften alle Spieler um die Bälle und machten es den Bachgauer sehr schwer zu Torerfolgen zu kommen. Eine große Unterstützung für unsere Jungs war Anna Jahn, die ab Ende der ersten Halbzeit für uns im Tor stand und eine tolle Leistung zeigte. Auch in dieser Begegnung konnte man sehen, dass die männliche E-Jugend tolle Fortschritte macht und bereits über großen Kampfgeist verfügt. Die Begegnung endete 21:17 (Halbzeit 8:9).

 

Es spielten und warfen die Tore: Felix Hoffmann (1), Lucien Huber, Anna Jahn, Patrik Jeler, Raffael Kreiser (2), Mex Jim Koch (16), Julian Kunkelmann, Leonas Kunzendorf, Yul Meisinger (2).

Zurück