Deutliche Niederlage zum Saisonauftakt der wl. A

Deutliche Niederlage zum Saisonauftakt der wl. A

von Redaktion

JSG weibliche A-Jugend

JSG Odenwald – JSG Mörfelden/Walldorf 13:25

 

Zum Saisonauftakt hatten wir die weibliche A-Jugend JSG Mörfelden/Walldorf bei uns zu Gast. Für das erste Saisonspiel hatten wir uns viel vorgenommen, da wir bereits im Juni mit der Vorbereitung für die Saison 2019/2020 begonnen hatten. Das Spiel begann hektisch, mit einigen Fehlpässen und technischen Fehlern, sodass die JSG Mörfelden/Walldorf eine schnelle 0:3 Führung herausspielen konnte. Erst in der fünften Minute gelang es uns den ersten Treffer auf der Habenseite zu verbuchen. Wir schafften es nicht die nötige Ruhe ins Spiel zu bringen und unser Spiel so zu spielen, wie wir es die letzten Wochen trainiert hatten. Immer wieder scheiterten wir bei den Torabschlüssen an der Torfrau der Gäste, die wir in diesem Spiel mehr oder weniger warm geworfen haben. Im Angriff haben wir den Weg nicht in die Lücken gefunden und konnten uns so keine 100-prozentigen Torchancen erspielen. Jeder Fehlwurf oder technische Fehler wurde gnadenlos von den Gästen genutzt, sodass wir mit einem 6:13 in die Halbzeit gehen mussten.

 

Für die zweite Halbzeit wurden wir nochmal neu von unseren Trainern eingestellt. Wir hatten uns vorgenommen nochmal alles zu geben. Jedoch verlief das Spiel ähnlich wie in der ersten Hälfte. Während wir uns an diesem Sonntagmittag schwer taten in das Spiel rein zu kommen und Tore zu erzielen, viel es den Gästen, die nur mit sechs Feldspielern angereist waren, umso leichter. Immer wieder haben wir die Gäste durch mangelnde Absprache in der Abwehr eingeladen einfache Tore zu erzielen. Egal mit welcher Konstellation wird im Angriff und in der Abwehr versucht haben zu spielen, gelang es uns nicht unser Können abzurufen. So ging am Ende ein verdienter Sieg von 13:25 an die JSG Mörfelden/Walldorf. Mit insgesamt sechs verworfenen 7-Metern und nur 13 erzielten Toren kann man ein solches Spiel nicht gewinnen. Jetzt heißt es für die nächsten Wochen nochmal die Zeit intensiv zu nutzen, um an den Fehlern zu arbeiten, sodass wir am 10.11.2019 vor heimischen Publikum die ersten beiden Punkte holen können.

 

Getroffen und gespielt haben für die weibliche A-Jugend: Lena Lössel (Tor); Alina Kurz (Tor); Zoey Böttner (4); Sarah Bergenthal (4); Ina Hofmann (3); Louise Jung (1); Valerie Berres (1); Marie Kratz; Hannah Göttmann; Marie-Claire Michel; Aline Berres; Sarah Horst; Tove Siegel;

Zurück